Aus der Serie: Fit, munter und gut gelaunt durchs Jahr mit Expertentipps von Fitness- & Ernährungs-Profi Patric Heizmann

Beim Thema Frühstück scheiden sich die Geister, laut Untersuchungen hat das Essen innerhalb von zwei Stunden nach dem Aufstehen jedoch positive Effekte auf den Körper.

Der Verzicht auf ein Frühstück führt nicht selten zu Energielosigkeit und Heißhungerattacken später am Tag.

Aber nicht nur ob, sondern auch was gegessen wird, ist entscheidend.

Den Tag mit einem Schoko-Muffin zu beginnen, zählt nicht zur Kategorie best breakfast practice!

Diese Frühstückstrends sind einfach, bieten kreativen Spielraum und locken sogar Früchstücksstoffel und Morgenmuffel an die Löffel.

#1 Smoothie-Bowl

Smoothies 2.0: Die bunten Smoothie-Schüsseln mit verschiedenen Toppings sehen nicht nur lecker aus, sondern liefern wichtige Nährstoffe.

Grundlage für die Bowls können Obst oder Gemüse sein. Wichtig ist, dass der Smoothie dickflüssig wird, damit man ihn löffeln kann.

Beim Topping gilt: Erlaubt ist, was schmeckt! Kleingeschnittenes Obst, Beeren, Nüsse, Kerne oder Samen geben extra Geschmack und Biss.

#2 Overnight Oats

Morgens ist die Zeit oft knapp, die Rettung: Overnight Oats!

Haferflocken, die über Nacht in Nussmilch oder Wasser eingeweicht und morgens nur noch aufgepeppt werden müssen. In Kombination mit frischem Obst, Nüssen, Kernen, Samen etc. wird daraus eine richtige Nährstoffbombe.

#3 Nice Cream

Ein Kindheitstraum wird wahr: Eis zum Frühstück!

Die Basis des Nice Creams sind meistens gefrorene Bananen, die im Mixer cremig püriert werden – man kann natürlich auch andere gefrorene Früchte verwenden.

Aufgemotzt wird das Ganze dann mit Nüssen, rohem Kakao, Agavendicksaft oder auch Matcha. Quasi ein Superfood-Sorbet mit endlosen Möglichkeiten!

#4 Porridge

Porridge bahnt sich wieder seinen Weg auf unseren Frühstückstisch.

Die Grundzutat bilden Haferflocken, aber auch Dinkelflocken oder Quinoa eignen sich für die Zubereitung. Diese werden zum Aufquellen mit warmer Nussmilch oder Wasser übergossen.

Mit Vanille, Zimt oder frischen Früchten bekommt der Porridge eine süße Note. Naschkatzen können auch auf Agavendicksaft zurückgreifen.

#5 Chia Pudding

Sieht auf den ersten Blick nicht immer besonders ästhetisch aus und ist trotzdem vor allem bei Food und Fashion Blogger ein beliebtes Frühstücks-Accessoire.

Dafür Chia Samen mindestens 20 Minuten (am besten jedoch über Nacht) in Nussmilch ziehen lassen. Besonders gut, wenn wenig Zeit zum Lunchen bleibt, denn Chia Puddings halten lange satt.
160129_Frühstück

Powerfood-Rezept zum Durchstarten:
Quinoa Porridge von Andrea

Quinoa und Mandeln kombiniert mit frischen Äpfeln, Orangen und einem Hauch Zimt.

Andrea zeigt Ihnen, wie Sie schnell ein leckeres Super-Soulfood-Früchstück für nass-kalte Wintertage zaubern können. Rezept-Video und Zubereitung gibt es gleich HIER.


  • Über den Autor:

    Patric Heizmann Patric-Heizmann

    Patric Heizmann ist Fitness-& Ernährungsprofi. Als Bestseller-Autor schafft er es in seinen Shows und Büchern das Thema gesunde Ernährung auf amüsante Art näher zu bringen. Bekannt wurde Patric mit seinem Buch „Ich bin dann mal schlank“, welches sich nach kürzester Zeit seinen Platz in den Bestseller-Listen sicherte sowie seiner gleichnamigen RTL-Show, mit der er in diesem Jahr auch wieder auf Tournee ist. Exklusiv für rohkost.de hat Patric jeden Monat neue Expertentipps vorbereitet – rund um das Thema Wohlfühlen und Fitness.