Ein Burger zum Frühstück – wieso eigentlich nicht? Diese Brötchen sind dafür gemacht, mit einer frischen Veggie-Frikadelle, einer würzigen Sauce und frischem Gemüse gefüllt und genüsslich verspeist zu werden.

Natürlich geht das auch als süße Variante mit Marmelade und Obst – es ist ja schließlich euer Frühstück!

Burger ist die Kurzform von Hamburger. Woher der Name kommt, darüber gibt es viele Hypothesen. Eine besagt, dass der Ursprung des Hamburgers im „Hamburger Stück“ liegt, einem Weizenbrötchen mit Hackfleischfrikadelle.

Deutsche Einwanderer sollen das Rezept mit in die USA genommen haben. In einem Kochbuch von 1842 taucht dort der Begriff „Hamburger Steak“ für ein Hacksteak aus Rindfleisch auf, das nach der norddetuschen Elbmetropole benannt wurde.

Tatsächlich wurden auch auf der Weltausstellung 1904 in St. Louis Hackfleischbrötchen unter dem Namen „Hamburg“ verkauft. Woher der Name nun wirklich kommt, lässt sich wohl nie mit sicherheit sagen.

Was allerdings sicher ist, ist dass ein Burger ein tolles Brötchen braucht. Und dieses Rezept für rohköstliche Burgerbrötchen erfüllt alle Anforderungen. Es enthält nur frische, lebendige Zutaten und ist einfach in der Zubereitung. Die meiste Arbeit hat euer Dörrgerät – und ihr könnt einfach nach Herzenslust schlemmen und genießen.

Roh-vegane Burger-Brötchen mit Sesam

Burger-Brötchen mit

Menge:
4 Personen


Benötigte Geräte:

Hochleistungsstandmixer (z.B. Vitamix)
Dörrgerät (z.B. Excalibur EXC10EL)

Zutaten:

100 g Keimling Buchweizen Keimlinge
30 g Keimling Leinsamenmehl
3 EL Kokosmehl
1 TL italienische Gartenkräuter
1 TL Salz
250 g Mandeltrester, trocken
180 ml Wasser
3 TL Flohsamen Schalen
4 Keimling Datteln Deglet Nour
1 TL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Buchweizen Keimlinge in einem Hochleistungsstandmixer (z.B. Vitamix) fein mahlen.

Alle Zutaten in einem Hochleistungsstandmixer (z.B. Vitamix) geben und auf höchster Stufe einen gleichmäßigen und glatten Teig herstellen.

Den Teig aus dem Mixer nehmen und zu kleinen ca. 2-3 cm dicken Brötchen formen.

Die Brötchen auf die Dörrfolien eines Dörrgerätes (z.B. Excalibur EXC10EL) legen.
Die Oberfläche der Brötchen ca. 0,5 cm dick einschneiden und mit schwarzen Sesam bestreuen.
Die Brötchen ca. 4 Stunden bei 42°C trocken, wenden und die Dörrfolie entfernen.
Weitere 8-12 Stunden oder bis zur gewünschten Konsistenz trocknen.