Boris Dinner Clubs in Berlin sind mittlerweile legendär und immer ausgebucht. Bei seinem letzten Dinner Club lies er sich von einer Rohkost-Reise durch die Bulgarischen Berge, organisiert von Raw Vega inspirieren
und hat ein 6-gängiges Menü kreiert. An einem Abend auf einer Berghütte wurde von der
Rohkost Diät auch mal ein wenig abgewichen und eine lokale Spezialität: hausgemachtes
Walnuss Baklava, probiert. Das hat Boris zum Anlass genommen, für den bulgarischen Abend
seine Rohkost Variante dieses traditionellen Desserts zu kreieren, aus den besten Zutaten
natürlich. Hier exklusiv das Rezept für Euch.
Wer mit Boris mal eine Reise machen möchte, wird hier mit einem ständig wachsenden
Angebot sicher fündig https://www.borislauser.com/retreats-rohkost-urlaube-1/.

Pistazien Baklava für 10 Portionen

Menge:
3 Personen


Benötigte Geräte:

Vitamix

Dörrgerät

Zutaten:

Für den Macadamia Blätterteig
240 g Macadamia Nüsse
65 g Cashews
Eine Prise Salz
1 TL Vanillepulver
1 TL Zitronensaft
1 EL Reissirup oder Yaconsirup oder Agavendicksaft
3-4 EL Yacon Pulver
Optional: 1 Prise Kala Namak Salz

Für die Pistazien Füllung
250 g Pistazien
150 g Datteln Bahree Supreme
1 Prise Salz
1 TL Vanillepulver
1-2 TL Vanilleextrakt
1-2 EL Rosenwasser
½ TL Kardamom Pulver
Saft von 1 Orange
Apfeldicksaft
Yaconsirup

Zubereitung:

Macadamia Blätterteig:

Alle Zutaten in einen Vitamix geben und nur so viel Wasser einfüllen, dass die Nüsse zu ⅔
bedeckt sind. Ggf. lieber Wasser nachgeben. Alles bei höchster Geschwindigkeit ganz fein
pürieren. Es soll eine zähflüssige, streichbare Masse entstehen.
Die Masse dann auf 3-4 Excalibur Folien, oder 4-5 Sedona Folien verteilen und mit einer
Winkelpalette dünn ausstreichen. Bei 42 Grad mindestens 24 Stunden dörren, bis die Teige
ganz knusprig sind. Nach den ersten ca. 8 Stunden wenden und die Folie abziehen, das
beschleunigt die Dörrzeit.
Nach dem Trocknen die knusprigen Platten sehr vorsichtig (brüchig!!) auf ein Brett gleiten
lassen und mit einem langen Chefmesser mit sehr vorsichtigem, gleichmässigen Druck in
rechteckige Stücke schneiden, die man später schichtet.

Pistazien-Füllung:

Alle Zutaten bis auf Orangensaft und Dicksäfte in der Gastroback Küchenmaschine mit dem Messer
Einsatz grobkörnig verarbeiten, so dass die Pistazien noch gut Struktur zeigen. Die
Masse in eine Schüssel geben und dann den Orangensaft, Apfeldicksaft und Yaconsirup bis
zur gewünschten Süße dazugeben. Gut durchmengen.

Zum Anrichten:

Für eine Portion, abwechselnd eine Macadamia Blätterteig Scheibe und ½ EL Füllung
schichten. Pro Portion schichtet man 4 Blätterteig Scheiben und 3 x ½ EL Pistazien Füllung.
Oben mit einer Blätterteigscheibe abschließen.
Zum Garnieren gießt man dann noch etwas Apfeldicksaft oder Yaconsirup darüber, träufelt
etwas selbstgemachten Yoghurt (z.B. aus Boris Buch ‘Go Raw Be Alive’ https://
www.borislauser.com/book-dvd/) darüber und serviert es bei Bedarf noch mit einer Kugel
selbstgemachten Beeren Mixereis (auch aus Boris Buch) oder auch einem veganen Beereneis
oder Vanilleeis aus dem Biomarkt.


  • Über den Autor:

    Boris Lauser Boris-Lauser

    Boris Lauser ist Spiritual Life Food Instructor, Raw Food Chef und Gründer von b.alive. Er hat sein Wissen um rohe Gourmet-Rezepte an renommierten Rohkost-Schulen erworben. Er verzaubert seine Fans mit fantastischen Gourmet-Rohkostkreationen in seinen legendären Dinner Club Abenden und verschiedenen Rawfood-Kursen. Zudem gibt Boris Raw Food Retreats auf Bali und Thailand und berät mittlerweile auch Gastronomie und Hotellerie.