Bald kommt die Weihnachtszeit und es wird wieder festlich auf unseren Tischen. Vor allem an diesen festlichen Tagen geraten viele Veganer immer noch ins Schwitzen: Was mach ich nur, was dann auch allen schmeckt und den traditionellen Weihnachtsgerichten in nichts nachsteht? Hier hat Raw Food Chef Boris Lauser genau das richtige parat. Mit seinem feinen Rote Beete Carpaccio mit fermentiertem Pastinaken Meerrettich aus seiner neuen Fermentation Masterclass und seiner 6-tägigen Raw Chef Akademie werdet ihr wirklich ausnahmslos all Eure Gäste beeindrucken können.

Und das tolle daran ist: Man kann es sogar 2 Tage vorher vorbereiten und hat am Festtag keinerlei Stress.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen.

Rote Beete Carpaccio von Boris Lauser

Menge:
5 Personen

Zum Bewerten klicken >

Benötigte Geräte:

Vitamix Hochleistungsmixer (z.B. Vitamix Explorian E310)

Zutaten:

Für den fermentierten Meerrettich

  • 125 g Cashews (ca. 2 Stunden einweichen)
  • 150 g Pastinake
  • 1 TL (5 g) Salz
  • 1 EL Zitronensaft
  • 35 g Agavendicksaft
  • 40-100 g Meerrettich, gerieben (frisch oder gefroren)
  • 160 g Wasser
  • 1 geh. EL selbstgemachter Cashew Frischkäse
  • oder 1/2 Kapsel Probiotisches Pulver

Für das Carpaccio

  • 600 g Rote Beete, mit einem feinen Küchenhobel in hauchdünnes Carpaccio geschnitten
  • 4 EL frische Kresse
  • 120 g getrocknete Buchweizen Keimlinge oder gehackte Haselnüsse
  • 6 geh. EL fermentierter Meerrettich
  • 1 TL Rote Beete Pulver

Für die Marinade

  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl
  • Saft und abgeriebene Schale von 2 Orangen
  • ½ TL Salz
  • 1 TL flüssiges Rauchsalz

Zubereitung:

Meerrettich Zubereitung:

Alle Zutaten für den Meerrettich bis auf den Frischkäse im Vitamix bei höchster Stufe sehr cremig pürieren. Dann den Cashew Frischkäse oder das probiotische Pulver zugeben und nochmals gut mixen. In ein Glas geben und mit Küchenpapier oder einem Tuch abdecken und bei 35 Grad im Dörrautomat oder an einer anderen warmen Stelle in der Wohnung 4 Stunden fermentieren lassen. Hat man keine Impfmasse parat und fermentiert mit Pulver, dauert die Fermentation 12 bis 24 Stunden.

Sobald sich kleine Luftbläschen bilden und die Masse etwas in Volumen zugenommen hat, die Masse nochmals gut umrühren und ggf. mit Säure und Süsse abschmecken. Dann das Glas verschließen und im Kühlschrank lagern. Nach 3-4 Tagen fermentiert die Creme nochmals nach und wird fester.

Anleitung:

  1. Für die Marinade, Knoblauch mit einer Feinreibe sehr fein reiben und zusammen mit allen anderen Zutaten mit dem Schneebesen gut vermengen.
  2. Das Rote Beete Carpaccio in Marinade einlegen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Die Teller mittig mit dem Carpaccio auslegen.
  4. Je einen geh. EL Meerrettich als Nocke mittig setzen oder Tupfer spritzen.
  5. Haselnüsse sehr grob hacken und darüber streuen oder Buchweizenkeimlinge verwenden.
  6. Mit Kresse und Rote Beete Pulver garnieren.

Dazu passen sehr gut unsere Gemüse Kräcker oder das Chia-Sauerkraut Brot oder selbstverständlich auch ein anderes frisch gebackenes Brot, wenn es nicht 100% roh sein muss.


Kommentieren

  Keine Kommentare
  • Über den Autor:

    Boris Lauser Boris Lauser, Raw Food Chef & Consultant

    Boris Lauser, Raw Food Chef & Consultant, ist als Gründer der Raw Chef Akademie und Mitgründer des Plant Based Institute einer der wichtigsten Rohkost Köche im Deutschsprachigen und Internationalen Raum. Neben Kursen und Seminaren, Gastro- und Hotelberatung sowie Rezeptentwicklung kann man Boris Kreationen auch in seinem ab und an stattfindenden Berliner Dinner Club verkosten oder eine seiner vielen internationalen Retreats z.B. in Thailand, Bali oder Bulgarien besuchen.