Diese Gurkensuppe ist eine erfrischende Mahlzeit für warme Tage. Ihre frischen Zutaten ergeben eine feine Komposition aus dem milden Geschmack von Gurke und Dill. Ein wenig Mandelpüree verleiht ihr eine schöne Cremigkeit, ein Löffel Olivenöl rundet die Suppe geschmacklich ab.

Dieses Gericht geht schnell, schmeckt fantastisch frisch und ist außerdem ein kleines Detox-Wunder!

In der Balkanküche ist die kalte Gurkensuppe als Tarator bekannt. Wie bei unserer Rohkost-Variante werden auch bei dieser Variante Gurke, Dill, Knoblauch und Olivenöl verarbeitet. Hier enden aber auch schon die Gemeinsamkeiten, denn diese Zutaten werden bei der Tarator nun in eiskalten Joghurt gerührt.

Die Tarator wird mit verschiedenen Konsistenzen zubereitet. An heißen Sommertagen wird sie flüssig als Suppe gegessen. Etwas dicker zubereitet, isst man sie als Dip zu Brot. Hierbei fällt die Ähnlichkeit zum griechischen Knoblauch-Dip Tzatziki auf. Tatsächlich sind die beiden entfernte Verwandte. Auch Tzatziki wird aus Joghurt, Gurken, Olivenöl und Knoblauch hergestellt. Für die Festigkeit wird ein stichfester griechischer Joghurt verwendet.

Rohkost Gurkensuppe

Gurkensuppe

Menge:
2 Personen

Zum Bewerten klicken >

Benötigte Geräte:

Mixers (z.B. Foodmatic Personal Mixer PM1000)

Zutaten:

200 ml Wasser
1 EL Rohkost BioMandelpüree
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Hand voll Dill
½ Gurke
1 kleine Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl Raggia di San Vito

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in den großen Mixbehälter eines Mixers (z.B. Foodmatic Personal Mixer PM1000).
Schneiden Sie dazu die Gurke in grobe Stücke.

Mixen Sie nun  alles zu einer feinen Suppe. Sie kann ruhig noch etwas grobstückig bleiben. Dies ist durchaus gewünscht.

Wenn Sie mögen, können Sie die Suppe auf Eis servieren, mit Dill dekorieren und dazu pikante Rohkost-Kräcker servieren.