Diese Suppe vereint das Beste der Natur in einer Schüssel: Wildkräuter besitzen eine reine, ursprüngliche Vitalität, die ihr im Gemüseregal nicht findet. Ihr kräftiger Geschmack gibt dieser Cremesuppe ihren urwüchsigen charakter. Gleichzeitig sorgen Zucchini und Mandelpüree für die milde Komponente.

Wildkräuter sind die verkannten Cousins unseres Kulturgemüses. Sie sind sehr robust und unempfindlich, trotzen Unwettern, Hitze, Kälte und Nässe.

Wildkräuter erobern trockene und feuchte Böden, karges Gestein oder hoch gelegene Wiesen. Und all das ohne die Hilfe des Menschen. Was wir häufig als Unkraut aus der Erde ziehen und wegwerfen, ist eine Bereicherung für die Rohkost-Küche.

Viele Wildkräuter haben einen intensiven und würzigen Geschmack. Manche schmecken sogar richtig scharf. Sie passen in Pestos, grüne Smoothies, Dips, Säfte, Salate oder Suppen. Wem das Aroma zu stark ist, der kombiniert das wilde Grün einfach mit milden Gemüsesorten. Auf diese Weise könnt ihr euch langsam an den Geschmack gewöhnen und den wilden Anteil Stück für Stück erhöhen.

Wildkräutersuppe

Wildkräutersuppe

Menge:
4 Personen


Benötigte Geräte:

Hochleistungsstandmixer (z.B. Vitamix)

Zutaten:

1 Handvoll Wildkräuter (Bärlauch, Brennnessel, Löwenzahn, Sauerampfer, Brunnenkresse, Spitzwegerich, Gartenkresse, Schafgarbe, Giersch)
400 ml Wasser
300 g Zucchini, geschält
1 EL Rohkost BioMandelpüree
2 EL Zitronensaft
2 EL Keimling Leindotteröl
½ TL Salz

Zubereitung:

Die Zucchini schälen und mit den anderen Zutaten (von den Wildkräutern etwas zur Deko zurückbehalten) in einen Hochleistungsstandmixer (z.B. Vitamix) geben und ca. 1 Min. mixen.

Die Suppe auf Tellern anrichten, mit Wildkräutern dekorieren und genießen !