Valentinstag steht vor der Tür und es gibt doch nichts Schöneres, als gemeinsam zu schlemmen, bei Kerzenschein zusammenzusitzen und einfach die Zeit zu genießen! Wenn ihr eurem Liebsten oder eure Liebste mit einem Überraschungsdinner eine Freude bereiten wollt, ohne dabei selbst in Stress zu geraten, haben wir hier genau das Richtige für einen romantischen Abend.

Romantisches Drei-Gänge-Menü

Menge:
2 Personen

Zum Bewerten klicken >

Zutaten:

Appetitmacher: Karotten-Currysuppe mit Kokos

50 g Karotte

½ rote Paprika

¼ Stange Sellerie

jeweils 1 Scheibe Knoblauch,

Zwiebel, Ingwer

20 g getrocknete Mango

¼ Scheibe Zitrone mit Schale

1 TL Curry

1 Dattel

1 TL Salz

30 g Cashewkerne

2 EL Kokosöl

400 ml Wasser

Gehackter Koriander

Zur Hauptsache: Spaghetti Bolognese

3 mittlere Zucchini

1 Prise Salz

1 TL Olivenöl

Sauce:

150 g Tomaten

3 Scheiben getrocknete Tomaten

¼ rote Paprika

frischer Basilikum, ca. 8 Blätter

1 Datteln

1 kleine  Knoblauchzehe

1/4 kleine Zwiebel

1/4 TL Oregano

1/4 TL Rosmarin

1 EL Olivenöl

30 g Sonnenblumenkerne, eingeweicht

30 g Kürbiskerne, eingeweicht

50 g Champignons

Salz und Pfeffer

Wasser nach Bedarf

Parmesan:

30 g Cashewkerne

1 TL Hefeflocken

1/4 TL Salz

1/4 TL Knoblauchpulver oder frischer Knoblauch

Süßes Finale: Mango-Kokoscreme

35 g getrocknete Mango

25 g Cashewkerne, eingeweicht

1 EL Zitronensaft

1 EL Kokosmus

1 EL Kokosöl

3 cm Vanillestange

1/2 TL Agavendicksaft

1 Prise Salz

2 TL Chiasamen

200 ml Wasser

50 g getrocknete Mangostücke, eingeweicht

1-2 TL Zitronensaft

1-2 TL Agavendicksaft

12 Gojibeeren

1/2 TL Chiasamen

Zubereitung:

Karotten-Currysuppe mit Kokos

Aus allen Zutaten im Mixer, bis auf das Kokosöl, eine cremige Suppe pürieren. Abschmecken und am Ende das Kokosöl in die Suppe geben. Sehr lecker schmeckt die Suppe, wenn diese warm serviert wird.

Deko: gehackter Koriander

Zucchini-Spaghetti mit veganer Bolognese

Spaghetti:

Zucchini mit dem V-Hobel oder Spiralschneider in spaghettiähnliche Streifen reiben. Mit Salz und Olivenöl marinieren. Durch das Marinieren werden sie flexibler und weicher. Zucchinis können auch geschält werden, dann ähneln sie optisch noch eher konventioneller Pasta.

Bolognesesauce:

Alle Zutaten, bis auf Champignons, Sonnenblumen- und Kürbiskernen, im Vitamix zu einer cremigen Sauce mixen. In diese Sauce die Samen und Pilze geben und auf kleiner Mixstufe zu einer bolognese-ähnlichen Masse verarbeiten.

Parmesan:

Alle Zutaten im kleinen Blender mahlen.

Servieren:

Das überschüssige Wasser sanft aus den Zucchinispaghetti drücken. Auf einem Teller anrichten, mit der Sauce toppen und mit Basilikumblättchen, Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer dekorieren.

Mango-Kokoscreme

Creme:

Kokosmus/öl im Wasserbad oder Dörrgerät schmelzen. Alle Zutaten außer dem Kokosmus/öl im Mixer cremig pürieren. Abschmecken und bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben. Nun Kokosmus/öl dazu geben und kurz mixen. Anschließend Chiasamen auf kleiner Mixstufe unterrühren, so dass die Samen nicht zerkleinert werden.

Mangowürfel:

Die eingeweichten Mangostücke  in kleine  Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten verrühren. Ggf. noch etwas Einweichwasser dazu geben, dass diese schön saftig sind.

Servieren:

Mangowürfel mit der Mango-Kokoscreme in Gläser schichten. Mit Gojibeeren und Chiasamen dekorieren und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.


Kommentieren

  Keine Kommentare