Wurzelgemüse steckt voller Vitalstoffe, an die wir aber nicht so leicht herankommen. Oder knabbern Sie gerne an einem Knollensellerie oder einer Steckrübe herum? Der einfachste Weg zum Ziel führt über den Entsafter, der Ihnen die Inhaltsstoffe schonend aus dem harten Gemüse herauspresst.

Die Gemüsesorten, die unter der Erde wachsen, nennen wir Wurzelgemüse. Dazu zählen Karotten, Rote Bete, Knollensellerie, Topinambur, Steckrübe, Pastinaken und auch die Petersilienwurzel.

Viele Wurzelgemüse haben einen süßlichen Geschmack und sind oft sehr aromatisch. Sie alle sind roh genießbar und es stecken eine Menge Nähr- und Vitalstoffe unter der Schale.

Trotzdem landen sie nicht so häufig auf dem Teller, wie  zum Beispiel süßen Obst oder anderes Gemüse. Wurzelgemüse ist einfach schwierig zu essen.

Die einfache Lösung: Entsaften sie Ihr Wurzelgemüse. Ein guter Entsafter presst auch die härteste Wurzel schonend aus und bereitet Ihnen einen Saft voller wertvoller Inhaltsstoffe. Sie brauchen nichts weiter zu tun, als trinken und genießen. da gibt es wirklich Schlimmeres. 🙂

Roter Wurzelsaft

Roter Wurzelsaft

Menge:
2-3 Personen

Zum Bewerten klicken >

Benötigte Geräte:

Saftpresse

Zutaten:

4 Äpfel
2 Karotten
1 kleine Rote Bete
1 kleines Stück Ingwer
1 kleines Stück Zitrone mit Schale

Zubereitung:

Wählen Sie den Siebeinsatz für feste Zutaten. Schneiden Sie alle Zutaten in passende Stücke und entsaften Sie diese abwechselnd.

Den fertigen Saft in Gläser umfüllen und genießen.


Kommentieren

  Keine Kommentare