Roher Kakao gehört wohl zu den gesündesten Zutaten in der Rohkostküche. Viele Gesundheitsaussagen rund um die geliebte Schokolade (in Deutschland werden jährlich ca. 10 kg pro Einwohner konsumiert) dürften sich eigentlich nur auf den rohen Kakao beschränken. Denn die Fülle an Vitaminen, Enzymen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren werden durch das übliche Rösten der Kakaobohnen verändert, oder gar ganz minimiert.

Für ein neues Kurskonzept der RohAkademie habe ich gerade ein besonderes Rezept mit naturbelassenem Kakao entwickelt: Das Rezept kommt durch den Einsatz von viel Ananas mit weniger Fett und Süßungsmittel aus. Die Idee dahinter: Ich wollte eine tolle geschmackliche Harmonie zwischen sauer und süß präsentieren. Zur Sicherheit:  Keine Angst vor dem verwendeten Kokosfett. Die ungesättigten Fettsäuren aus dem rohen Kokosöl werden zu einer Wohltat für unseren Körper, wenn wir diese Schokolade nicht als Hauptmahlzeit zu uns nehmen, sondern uns als besonderen Nachtisch mal ein Stück aus dem Kühlschrank holen.

 

Kakao

Rohkost-Schokolade als süß-saure Versuchung

Menge:
1 Person

Zum Bewerten klicken >

Zutaten:

200 g rohes Kakaopulver
250 ml rohes Kokosöl Dr. Goerg
150 ml rohes Mandelmus
200 g Dattel Deglet Nour entsteint
150 g Ananasringe Sugar Loaf

Zubereitung:

Schneiden Sie zuerst die Ananasringe in kleine, linsengroße Stückchen und weichen Sie diese eine Stunde lang in gefiltertem Wasser ein. Im Anschluss einfach abtropfen lassen.

Bringen Sie das Kokosöl im Dörrgerät, oder im Wasserbad bei maximal 35° C, zum Schmelzen – so lange, bis das Öl so flüssig wie Wasser ist. Vermixen Sie im Vitamix für ca. 30 Sekunden mit Hilfe des Stopfers folgende Zutaten bei Höchstgeschwindigkeit: Mandelmus, Datteln und Kakaopulver. Geben Sie das flüssige Kokosöl hinzu und mixen das unter. Rühren Sie zum Schluss die abgetropften Anansstücke mit einem Löffel unter.

Die Masse kann in eine niedrige Schale oder Teller direkt aus dem Mixbehälter geschüttet werden. Sorgen Sie mit einem Löffel nochmal dafür, dass die Ananasstücke gleichmassig verteilt sind. Im Gefrierfach härtet die rohe Schokolade aus. Darin sollte sie auch weiterhin gelagert werden. Also immer nur zum sofortigen Verzehr ein Stück herausbrechen und genießen. Bei Zimmertemperatur würde die Masse schmelzen.


  • Über den Autor:

    Peter E. Dreverhoff Peter_E_Dreverhoff

    Peter E. Dreverhoff ist seit vielen Jahren Rohkost-Spezialist bei Keimling Naturkost und Leiter der Keimling Naturkost RohAkademie. Als Rohköstler mit einer mehr als 25 Jahre zurückreichenden Erfahrung war er bereits als selbständiger Ernährungsberater, Früchte-Fasten-Leiter und Bewegungstrainer tätig. Sein unglaubliches Wissen auf dem Gebiet der vitalen Küche ist in die Lehrinhalte der Keimling RohAkademie mit eingeflossen.