Rohköstliche Pizza, Lasagne und Cheesecakes sind lecker und begeistern auch jeden Allesesser. Aber hast du jeden Tag die Zeit stundenlang in der Küche zustehen? Möchtest du dein Leben nicht nur mit arbeiten, Essen machen und schlafen verbringen?
Hier ein paar Tipps, wie du abwechslungsreich, alltagstauglich und lecker mehr Freizeit in Deinen Alltag bekommen kannst.

Haltbare Sattmacher

Aufstriche und Dips kannst Du schnell und einfach aus eingeweichten Samen, Nüssen, Gemüse und Kräutern herstellen. Aus Champignons, Sonnenblumenkerne, Gemüse und Kräutern kannst du mit dem Personal Mixer in Handumdrehen einen deftigen Aufstrich zaubern. Rohköstliche Aufstriche sind im Kühlschrank ca. 3-7 Tage haltbar.

Kräcker, Gemüsedörrlinge, Pizzaböden und Gemüseleder zum Füllen kannst du ebenfalls auf Vorrat herstellen und luftdicht über mehrere Monate lagern.

Mit ein wenig Geschick kannst du dir schnell und einfach einen Vorrat an Sattmachern nach Deinen Wünschen herstellen.

Out of the Box – Methode

Wer kennt die guten eingelegten Gurken von Oma oder den Krautsalat der ein paar Tage durchgezogen ist nicht? Einlegen, marinieren und fermentieren kannst du fast jedes Gemüse. Wir haben diese Methoden in unsere schnelle und einfache Rohkostküche übernommen und weiterentwickelt. Das Tolle daran ist, dass du dir an einem Tag die Arbeit machst alles einzulegen oder zu marinieren und die ganze Woche davon profitieren kannst.

Oder wie wäre es sein eigenes Kimchi oder Mixed Pickles auf Vorrat zu haben und bei Bedarf essen zu können? Einer unserer marinierten Lieblingskreationen besteht aus: Rote Beete, Karotte, Frühlingszwiebel, Apfelessig, Salz und Walnussöl.

Every day a Salate

Ein Salat geht immer oder? Ein paar einfache Tipps möchten wir Dir mit an die Hand geben. Salatdressings kannst du hervorragend vorbereiten und im Kühlschrank bis zu einer Woche lagern.

Schreib Dir auf, was du gerne magst und was in einem Salat passt. Kaufe dann gleich für mehrere Tage ein. Zum Mitnehmen von dem Salat eignet sich am besten eine Frischhaltedose aus Glas. Die einzelnen Zutaten einfach geschichtet aufbewahren. Dabei wie folgt vorgehen: Wurzelgemüse zuerst, dann weicheres Gemüse und Obst und zum Schluss Blattsalat, Kräuter, Nüsse und Ölfrüchte. Nun wählst du ein Dressing aus und los geht’s!


  • Über den Autor:

    Andreas Sievers Andreas_Sievers

    Seit über 5 Jahren ist Andreas Sievers begeisterter Rohköstler. Gemeinsam mit seiner Frau bringt er den Rohkost-Gedanken an veganen Themen-Abenden voran. In der Keimling Naturkost RohAkademie gibt er als Hauptdozent seine Erfahrungen und Tricks weiter und begeistert für Keimling Naturkost zahlreiche Vegan- und Rohkostfans auf Messen.