Es ist Erdbeerzeit! Jetzt leuchten uns am Marktstand oder im eigenen Garten die prallen, roten Früchte entgegen und inspirieren zu süßen Rezeptideen.

Zum Beispiel zu dieser leckeren Creme. Alle Zutaten sind rohköstlich und werden zu einer feinen Konsistenz gemixt. Die frischen Erdbeeren geben ihr eine wunderschöne Farbe und prägen den Geschmack. Lasst es euch gutgehen!

Erdbeeren sind wohl die einzigen Nüsse, von denen man bedenkenlos eine ganze Schale auf einmal verdrücken kann. ja, tatsächlich sind Erdbeeren keine Früchte im eigentlichen Sinne.

Botaniker bezeichnen sie als Sammelnussfrüchte. Der rote Teil ist im Grunde nur dazu da, die kleinen Nüsschen, die sich über den gesamten Fruchtkörper verteilen, festzuhalten. Doch egal ob nun Frucht oder Nuss – die Hauptsache ist doch, dass die Natur eine so leckere Pflanze geschaffen hat.

Es gibt etwa 20 verschiedene Erdbeer-Arten, die meisten davon gedeihen in den gemäßigten Breiten der Nordhalbkugel. Auch in Chile gibt es eine Art. Im 18 Jahrhundert führte man amerikanische Erdbeer-Arten nach Europa ein, aus denen die heutigen Kultur-Sorten entstanden.

Roh-vegane Erdbeer-Creme

Erdbeer-Creme

Menge:
2 Personen


Einweichzeit: 8 Stunden

Benötigte Geräte:

Vitamix S30

Zutaten:

200 g Erdbeeren
50 g Keimling Cashewkerne, 8 Stunden eingeweicht
3 Keimling Datteln
1 EL Zitronensaft
¼ reife Avocado
Wasser oder Chiasamen nach Bedarf

Zubereitung:

Erdbeeren, Cashewkerne, Datteln und Zitronensaft in den Mixbecher des Vitamix S30 geben. Auf Stufe 10 nun alle Zutaten für ca. 1 Minute cremig mixen. Im Anschluss die Avocado hinzugeben und kurz bei Stufe 10 untermixen.

Falls die Konsistenz der Erdbeercreme zu dünn ist, können Chiasamen zum Andicken hinzugegeben werden. Wenn die Konsistenz zu dick ist, kann man zum Schluss noch etwas Wasser hinzufügen.

Tipp: Avocados können bei längerem Mixen einen bitteren Geschmack entwickeln und die Farbe der Erdbeercreme leicht grau werden lassen. Aus diesem Grund die Avocado immer erst zum Schluss hinzugegeben.