createrawvision – Mhh… Mango ist eine ganz besonders köstliche und aromatische Frucht. Und sie eignet sich perfekt dafür, um leckere Kuchen zu aromatisieren. Und das auch in diesem leckeren Gugelhupf Rezept. Der Gugelhupf ist richtig schön fluffig und locker und versetzt jeden Freund der veganen Rohkost Küche in Staunen. Besonders wichtig ist, dass du keine frischen, sondern getrocknete Mangos verwendest, da die Konsistenz sonst nicht zufriedenstellend ausfällt. Richtig gut eignen sich die leckeren getrockneten rohen Mangos von Keimling. Denn nur dann, wenn die Mangos ein fantastisches Aroma haben, so wie Mangos von Keimling fällt der Gugelhupf auch entsprechend aromatisch und köstlich aus.

(C) Rezept und Fotos: Angela Griem createrawvision

Fruchtiger Mango Guglhupf von Angela Griem

Menge:
3-4 Personen

Zum Bewerten klicken >

Benötigte Geräte:

Hochleistungsmixer

Zutaten:

Kokostrester

• 800 ml Wasser
• 700 g rohe Kokosraspeln

Teig

• 300 g rohe und getrocknete Mangos, in 500 ml Wasser eingeweicht
• 600 g vom Kokostrester oben
• 200 g rohes Erdmandelmehl
• 100 g rohes Kokosmehl
• 80 g Haferflocken, gemahlen
• 200 g Kokosblütenzucker
• 3 EL Agavendicksaft
• 1 TL Vanillepulver
• ½ TL Kardamom
• 1 Prise Salz
• 12 EL rohes Kokosöl, geschmolzen
• 3 TL Flohsamenschalenmehl
• 3 EL rohes Kokosmehl zum Bestäuben

Zubereitung:

Kokostrester
Die Kokosraspeln zusammen mit dem Wasser in einen Hochleistungsmixer geben und für circa eine Minute auf höchster Stufe mixen.
Drehe den Nussmilchbeutel auf Links, sodass die Nähte außen sind. Damit wirst du bessere Ergebnisse erzielen.
Hänge oder lege den Nussmilchbeutel in ein großes Gefäß, zum Beispiel in eine große Salatschüssel.
Während du mit einer Hand den Nussmilchbeutel hältst, gieße mit der anderen Hand die Kokosmilch hinein und drücke sie dann mit beiden Händen durch den Nussmilchbeutel.
Du bist fertig, wenn keine Flüssigkeit mehr aus dem Nussmilchbeutel herauskommt. Die Kokosmilch kannst du beiseite stellen und anderweitig verwenden.

Teig
Kokostrester mit Erdmandelmehl, Kokosmehl, Haferflockenmehl, Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Vanillepulver, Kardamom und Salz in einer großen Schüssel
mit den Händen vermischen.
Die Mango mit den 500 ml Einweichwasser im Hochleistungsmixer zu einem glatten Fruchtpüree verarbeiten.
Das Mangopüree zu den anderen Zutaten in die Schüssel geben und alles zu einem klebrigen und glatten Teig verarbeiten.
Das geschmolzene Kokosöl und Flohsamenschalenmehl dazugeben und noch einmal gründlich durchkneten.
Mit Agavendicksaft, Vanillepulver, Kardamom und Salz abschmecken. Für circa 20 Minuten quellen lassen.
Die Gugelhupf Silikonform bereitstellen und den Teig hineingeben und mit den Fingern gründlich und sauber in die Form drücken. Für zwei Stunden im Gefrierschrank fest
werden lassen.
Den Gugelhupf aus der Form auf einen Teller stürzen und mithilfe eines kleinen Siebes mit Kokosmehl bestäuben.


Kommentieren

  Keine Kommentare
  • Über den Autor:

    Angela Griem

    Angie ist Expertin für Rohkostzubereitung und hat mit ihrem Freund unter createrawvision.de den ersten Mitgliederbereich im deutschsprachigem Raum mit hunderten außergewöhnlichen Rohkost Rezepten, Tutorials und einem Einsteigerkurs gegründet. Sie liebt es neue Rohkost Rezepte zu kreieren und damit andern die Rohkost noch genussvoller zu machen. Außerdem hat sie bereits 5 E-Books zum Thema Rohkost geschrieben. […]