Vor etwas über einem Jahr öffnete Superfran’s, eine vegane Feinkost-Manufaktur, in Berlin/Prenzlauer Berg seine Türen. Ein kleines, gemütliches Café, in dem alles zu 100% handgemacht, bio, vegan, glutenfrei, zuckerfrei und im Rohkost-Verfahren zubereitet wird. Und weil einer der Leitsätze der Betreiber Franziska und Alexander lautet, unsere Erde ein bisschen schöner, bunter und leckerer zu machen und weil Essen auch Liebe ist, haben sie für uns eine besondere Cheesecake-Kreation entwickelt, die garantiert auch an grauen Tagen sonnige Laune macht!

Zitrus-Cheesecake mit Erdbeeren

Zitrus-Cheesecake mit Erdbeeren

Menge:
5 Personen

Zum Bewerten klicken >

Benötigte Geräte:

Mixer

Für den Boden:

50g Rosinen
50g Datteln
100g Kokosflocken
3 EL Kakaopulver
3 EL Kokosöl

Für die Creme:

200g Cashews
200ml Kokosöl
2 Bananen
100ml Agavendicksaft
je 2 Limetten und Zitronen (Saft und Abrieb)
Erdbeeren

Für das Topping:

Erdbeeren
50g Datteln
2 EL Kakaopulver

Zubereitung:

Was ihr noch braucht:
Für dieses Rezept braucht ihr einen guten Mixer, um die Konsistenz der Creme schön fein zu bekommen, einen Tortenring und eine Tortenplatte. Praktisch sind ebenfalls Teigschaber (um die Masse schön glatt streichen zu können) und ein Nudelholz zum Ausrollen des Teigs. Im Optimalfall habt ihr zum Verzieren einen Spritzbeutel und eine Tülle parat, wenn nicht: seid kreativ!

  1. Cashews über Nacht in kaltem Wasser einweichen.
  2. Für den Boden die Datteln und Rosinen für 15 Min. in kaltem Wasser einweichen, anschließend abgießen, gut spülen und in den Mixer geben.
  3. Kokosöl und Agavendicksaft hinzufügen und alles fein pürieren, anschließend das Kakaopulver hinzugeben und noch einmal mixen.
  4. Kokosrapsel in eine Schüssel geben und mit der pürierten Masse gut vermengen.
  5. Den fertigen Teig flach auf Backpapier ausrollen, auf die Tortenplatte setzen und den Tortenring (ca. 26cm) darauf setzen. (Überschüssigen Teig sofort naschen!)
  6. Für die Creme die eingeweichten Cashews in einen Mixer geben und Kokosöl, Agavendicksaft, Zitrussaft und -abrieb hinzugeben und zu einer feinen Masse pürieren. Anschließend Banane hinzufügen und fein pürieren, mit Vanille abschmecken.
  7. Die Hälfte der Creme-Masse auf den Boden in den Tortenring geben und mit dem Teigschaber glatt streichen. Erdbeeren halb in die Creme drücken und die restliche Masse vorsichtig darüber verteilen und wieder glatt streichen. Luftdicht abdecken und für min. 6 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.
  8. Abschließend die Torte verzieren: dazu 50g Datteln für 15 Min. in kaltem Wasser einweichen, abgießen, spülen, mit etwas Wasser im Mixer fein pürieren und zum Schluss den Kakao hinzufügen und gut mixen. Die Masse in einen Spritzbeutel geben und auf die fertige Torte spritzen. Auf die Tupfen jeweils eine halbierte Erdbeere setzen – anschneiden – genießen.

Und wenn das alles überhaupt nicht geklappt hat – Superfran’s bietet auch Torten-Workshops an.


  • Über den Autor:

    Superfran’s Bild von Superfran’s

    Superfran’s ist eine vegane Feinkost-Manufaktur in Berlin/Prenzlauer Berg. Die beiden Betreiber, Franziska und Alexander, legen großen Wert auf erstklassige Zutaten, aus denen sie von Hand die tollsten Kreationen zaubern. Für die Köstlichkeiten werden ausschließlich bio-vegane Rohstoffe eingekauft. Die Speisen werden zudem im Rohkost-Verfahren hergestellt, so dass alle Nährstoffe und Enzyme erhalten bleiben. Auch das Thema Nachhaltigkeit liegt beiden am Herzen: die Verpackungen sind nicht aus Plastik, exotische Früchte werden Fair-Trade eingekauft, einheimisches Obst und Gemüse stammt von regionalen Bauern.