createrawvision – Die erfrischenden und belebenden Aromen von Minze harmonieren einzigartig mit den verführerischen Aromen von Schokolade. In diesem leckeren Minz-Schoko Cremekuchen vereinen sie sich in ganz unwiderstehlicher Art und Weise. Der Kuchen besteht aus vier Lagen köstlichem Schokoteig. Dazwischen ist er mit drei Lagen feinster Pfefferminz-Creme gefüllt. Er ist mit roher und handgemachter Schokoglasur überzogen und getoppt mit einer belebenden Pfefferminz Sahne. Der Kuchen erinnert an die altbekannte Süßigkeit “After Eight”. Aber mit dem Unterschied, dass wir hier beste Zutaten für eine gute Gesundheit wählen.

(C) Rezept und Fotos: Angela Griem createrawvision

Minz Schoko Creme Kuchen von Angela Griem

Menge:
3-4 Personen

Zum Bewerten klicken >

Benötigte Geräte:

Zutaten:

Schokoteig

Pfefferminzcreme

Schokolade

 

Zubereitung:

Schokoteig

Die Haselnüsse im Hochleistungsmixer zu Mehl verarbeiten und dann zusammen mit den anderen Zutaten für den Schokoteig, außer dem Kokosöl, in der Küchenmaschine mit S-Einsatz zu einem klebrigen, glatten Teig verarbeiten. Den Teig in eine Schüssel umfüllen, das geschmolzene Kokosöl dazugeben, mit den Fingern in den Teig kneten und mit Kakaopulver abschmecken.

Den Teig in vier gleich große Teile teilen und den ersten Teil auf einer Dörrfolie zu einem Rechteck ausrollen. Dabei die Ränder sauber abschneiden.

Nun die anderen Teile ebenfalls rechteckig ausrollen und dabei das erste Rechteck auf der Dörrfolie immer als Schablone verwenden, wenn du die Ränder abschneidest. Am Ende solltest du vier gleich große Rechtecke haben. Die Rechtecke auf einer Dörrfolie für eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Pfefferminzcreme

Cashewnüsse mit kaltem Wasser gut abspülen

Wasser mit den Spirulinaflocken mixen und dann die Cashewnüsse, Süßungsmittel und das Pfefferminzöl dazugeben und zu einer glatten Creme verarbeiten. Dabei darauf achten, dass die Creme nicht zu warm wird. Solltest du eine noch kräftigere Farbe der Pfefferminzcreme wünschen, kannst du jetzt noch etwas Spirulinaflocken dazugeben und erneut mixen.

 Die Creme aus dem Mixer in eine Schüssel umfüllen und dann das Sonnenblumenlecithin, das geschmolzene Kokosmus und das geschmolzene Kokosöl mit einer Gabel oder einem Schneebesen einrühren.

 Für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank fester werden lassen.

 Fertigstellung

Den ersten Schokoteig bereitstellen und die Pfefferminzcreme in vier Teile teilen. Den ersten Teil vorsichtig auf den ersten Schokoboden streichen. Für mindestens eine Stunde im Gefrierschrank fest werden lassen. So weiter vorgehen und mit dem letzten Schokoteig abschließen.

Das übriggebliebene Viertel Pfefferminzcreme in einen Spritzbeutel geben und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Alle Zutaten für die Schokoglasur mit einer Gabel oder einem Schneebesen gründlich verrühren. Dann mit Kakaopulver und Süßungsmittel abschmecken. Schokoglasur bei Raumtemperatur etwas zäher werden lassen.

Die Hälfte der Schokoglasur in eine Silikonform für Schokolade gießen und dann im Gefrierschrank in zehn Minuten fest werden lassen.

Die Schokoglasur mit einer Spritzflasche über den oberen Schokoteig geben und auch ein bisschen an den Seiten herunterlaufen lassen. Fünf Minuten im Gefrierschrank fest werden lassen.

Mit dem Spritzbeutel kleine Häubchen auf der Schokoglasur spritzen und dann in jedes Häubchen ein Stück der Schokolade hineindrücken.

Für mindestens eine Stunde im Gefrierschrank fest werden lassen.


Kommentieren

  Keine Kommentare
  • Über den Autor:

    Angela Griem

    Angie ist Expertin für Rohkostzubereitung und hat mit ihrem Freund unter createrawvision.de den ersten Mitgliederbereich im deutschsprachigem Raum mit hunderten außergewöhnlichen Rohkost Rezepten, Tutorials und einem Einsteigerkurs gegründet. Sie liebt es neue Rohkost Rezepte zu kreieren und damit andern die Rohkost noch genussvoller zu machen. Außerdem hat sie bereits 5 E-Books zum Thema Rohkost geschrieben. […]