Cremiger Kuchengenuss mit fruchtiger Mangoschicht: Wenn Sie Käsekuchen mögen, werden Sie diese vegane Rohkost Variante lieben.

Die Käsecreme hat eine feine Vanille-Note. Zusammen mit der fruchtigen Mangocreme und dem nussigen Boden ergibt das eine genussreiche Geschmackskombination.

Käsekuchen gibt es schon sehr lange. Schon die alten Griechen und sollen gerne einen Kuchen aus Quark oder Sauerrahm gegessen haben. von ihnen sollen sich die Römer das Rezept abgeschaut haben.

Das älteste Käsekuchenrezept der modernen Zeit stammt vom Ende des 14. Jahrhunderts. Der französische Koch Guillaume Tirel, der Chefkoch König Karls V. war, hatte es in der Rezeptesammlung Le Viandier veröffentlicht.

Im Jahr 1598 veröffentlichte die Dichterin Anna Wecker ein Rezept für Käsekuchen. Als Zutaten nannte sie Quark, Eier, Butter, Zucker und Zimt. Es gilt als das älteste Käsekuchenrezept in deutscher Sprache.

Um das Jahr 1900 war der Käsekuchen im Rheinland, im Saarland, in der Eifel, im Sudetenland und in Schlesien weit verbreitet. Im Nordwesten Deutschlands und in Schleswig-Holstein hingegen wurde er nur selten gebacken.

Rohkost Mango-Käsekuchen

Rohkost Mango Käsekuchen

Menge:
3-4 Personen


Benötigte Geräte:

Vitamix Standmixer

Zutaten Boden– für eine Kuchenform von Ø 28 cm:

200 g Keimling Cashewkerne
150 g Keimling Macadamianusskerne
100 g Kokosraspeln
2 EL Kokosöl, flüssig
1 EL Zitronensaft
1 TL Zitronenzesten
1 Prise Salz
1 EL Keimling Agavendicksaft

Zutaten Käsecreme:

750 g Keimling Cashewkerne
150 ml Zitronensaft
150 ml Keimling Agavendicksaft
150 ml Kokosöl, flüssig
½ Vanilleschote
gefiltertes Wasser nach Bedarf

Zutaten Mangocreme:

300 g Keimling Mangos (getrocknet)
100 ml gefiltertes Wasser
1 EL Keimling Flohsamenschalen
2 EL Keimling Agavendicksaft
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

1. Mahlen Sie die Cashewkerne und Macadamianusskerne im Vitamix Standmixer zu Nussmehl.

Geben Sie nun die restlichen Zutaten in den Behälter und mixen Sie alles, mit Hilfe des Stößels, gut durch. So erhalten Sie einen gleichmäßigen Kuchenbodenteig.

Tipp: Mit der Geschwindigkeit des Vitamix können Sie bestimmen, wie fein der Boden wird.

Verteilen Sie den Teig gleichmäßig in einer Kuchenform Ø 28 cm.

Tipp: Damit nichts am Boden der Kuchenform festklebt, können Sie vorher die Kuchenform mit Kokosraspeln ausstreuen.

2. Geben Sie alle Zutaten für die Käsecreme in den Vitamix und stellen Sie auf höchster Geschwindigkeitsstufe eine cremige Masse her. Wenn Sie während des Mixens feststellen, dass die Masse nicht cremig wird, geben Sie etwas Wasser hinzu. Je weniger Wasser Sie hinzufügen, desto fester wird die Käsecreme.

Verteilen Sie anschließend die Käsecreme auf dem Kuchenboden.

3. Zuletzt stellen Sie die Mangocreme her: Hierzu geben Sie alle Zutaten in den Vitamix und mixen auf höchster Geschwindigkeitsstufe eine cremige Masse.

Im Anschluss verteilen Sie die Mangocreme auf der Käsecreme.

Tipp: Verteilen Sie die Mangocreme möglichst sofort nach der Herstellung, da sie schnell andickt.

Vor dem Servieren stellen Sie den Kuchen für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank ­- oder, wenn Sie nicht lange warten wollen, für ca. 1 Stunde in das Gefrierfach.


Kommentieren

  Keine Kommentare